Zweireiher

Der Zweireiher – ein Klassiker erlebt sein Comeback


Aktuell erlebt der Zweireiher als figurumschmeichelndes Sakkomodell und auffallend stilvolles Element des Anzugs ein wahres Comeback. Dank der vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich Material, Muster und Passform kann er jedoch nicht nur als Teil eines eleganten Anzugs, sondern auch sportiv interpretiert und getragen werden.

Luxus-Flanellanzug:
Markant geschnittener Zweireiher mit sportiven Akzenten


Luxusflanell aus dem Hause Carlo Barbera
03 - 710271/3001


Weiche luxuriöse Wolle, welche sich wie Kaschmir anfühlt, trifft auf Lycra. Luxuriös in Optik und Haptik. Knitterunempfindlich und Resistenz durch die Beimischung von Lycra. Aufgesetzte Taschen und die markanten Perlmuttknöpfe veredeln den Look. Passend dazu ist die Hose mit Umschlag und Bundfalte versehen. Der perfekte Anzug für den vielreisenden Geschäftsmann.

Carlo Babera


Der Zweireiher sorgt immer für einen stilvollen Auftritt

Der Zweireiher, auf Englisch double-breasted, gilt gemeinhin als seriöseste Form des Sakkos. Das Modell besitzt immer zwei parallele Knopfreihen, wobei die Gesamtzahl der Knöpfe variiert. Am populärsten sind die Modelle mit 4x2 und 6x2 Knöpfen mit Spitzfasson. Das obere Knopfpaar dient lediglich zur Zierde und ist nicht zum Zuknöpfen gedacht, während die dafür vorgesehenen restlichen Knöpfe stets geschlossen bleiben – im Sitzen wie im Stehen, da das Sakko sonst seine Form verliert. Die zeitlose Variante glänzt durch gerade Pattentaschen, während der britische Look jeweils durch eine zusätzliche Billettasche auf jeder Seite vervollständigt wird.



Der Doppelreiher rundet jeden Anzug harmonisch ab

Der Doppelreiher Anzug wirkt in reinen Wollqualitäten, wie Super 120, Super 140 oder Flanell, besonders zeitlos und klassisch. Er kann sowohl mit tonal gehaltenen als auch mit akzentuierten Knöpfen kombiniert werden. Insbesondere als Blazer getragen wird der Zweireiher gerne mit Metallknöpfen in Silber oder Gold akzentuiert. Aber auch als Anzug lässt sich der Doppelreiher auf vielfältige Art und Weise kombinieren: entweder mit Hemd und Krawatte oder lässig mit T-Shirt und weißem Einstecktuch und dadurch immer passend auf den Anlass abgestimmt. Auch bei der Auswahl von Musterungen sind keine Grenzen gesetzt. Ob Fensterkaros, Prince of Wales Check, Streifen, Kreidestreifen, uninahe Designs, Hopsack-Struktur, unigehaltene Gewebe oder fantasievolle Muster – bei diesem Modell können Sie sich gerne ausprobieren.



Der Zweireiher als sportives Sakko

Zweireiher können aber nicht nur als Teil eines Anzugs, sondern auch als sportives Sakko getragen werden. Dieser Look zeichnet sich durch eine schmale Taille sowie eine verkürzten Sakkolänge aus und greift auf Materialien wie Baumwollgeweben, Leinen oder körnige Wollqualitäten mit Stretch zurück. Passend zu dieser Variante empfehlen wir aufgesetzte Taschen. Durch die verschiedenen Oberstoffe ist der Zweireiher enorm wandlungsfähig und kann sehr elegant, aber auch dynamisch und modern wirken. So eignet er sich auch ideal für den Alltag oder, aus Leinen bestehend, für eine Hochzeit im Sommer.

Herbst/Winter 2020

Noch mehr Trends?
Hier finden Sie alle Looks der
neuen Kollektion.

Marker

Filiale finden

Jetzt unverbindlichen Termin vereinbaren