PROD Website
Cutaway - Stilvoll durch den Tag

Cutaway nach Maß - Stilvoll durch den Tag

Der Cut ist der festliche Anzug für große Anlässe tagsüber. Klassisch kombiniert mit einem dunklen Jackett in Anthrazit, einer Stresemannhose und einer hellgrauen oder farbigen Weste sind Sie stets perfekt gekleidet. Um kleine, individuelle Akzente zu setzen empfehlen wir Ihnen, bei unseren Accessoires vorbeizuschauen. Hier finden Sie die passende silbergraue Krawatte zu Ihrem Cut.

Einfach Perfekt

Mitarbeiter sehr freundlich, kompetent und nie aufdringlich. Bekleidung war immer zum angegebenen Termin fertig. In mir haben sie einen sehr zufriedenen Kunden, der sie immer und überall weiterempfehlen wird.

von Christian am 24.10.2017 (ausgezeichnet.org)

Erstklassiger Service und hervorragende Schneider-Kunst

[...] Hier fühlte ich mich als "König Kunde" ohne das es im Geringsten peinlich oder unangemessen wurde. Es war vielmehr das Gefühl, dass ich hier (natürlich gegen angemessene Preise) einen der Orte fand, an dem Dienstleistung als Ziel des Dienstleisters gelebt wird und nicht als Forderung des Kunden. [...]

von A. Riethausen am 12.10.2017 (ausgezeichnet.org)

Cutaway – der sogenannte „Frack des Tages“

Während der Frack den festlichsten aller Herrenanzüge darstellt, handelt es sich bei seinem kleinen Vetter, dem Cutaway, um einen hochfestlichen Herrenanzug, der zu besonderen Anlässen bis spätestens 18:00 Uhr getragen wird. Ob bei hochklassigen Beerdigungen, Staatsempfängen, edlen Galen oder Hochzeiten, der Cutaway wird als der „Große Gesellschaftsanzug des Tages“ gehandelt. Somit steht dieses standesgemäße Herrenkleidungsstück im Kontrast zum „Kleinen Gesellschaftsanzug des Tages,“ dem Stresemann.
Auch bei hochkarätigen Pferderennen, wie sie zum Beispiel in Ascot oder in Baden-Baden regelmäßig veranstaltet werden, ist dieser noble Gehrock gern gesehen. Im britischen Ascot herrscht bei dieser Art der gesellschaftlichen Veranstaltung gar eine Cutaway-Pflicht. Bei Hochzeiten, die in den Vormittagsstunden stattfinden, setzen vor allem der Bräutigam sowie der Brautvater auf einen schmucken Cutaway.

Das zeichnet den edlen Cutaway für den stilbewussten Mann aus

Diese noble Bekleidungsoption für den Mann von Welt setzt sich aus einer gestreiften (Stresemann-) Hose in schwarz-grau gepaart mit schwarzen Schuhen zusammen. Dazu kombinieren Sie standesgemäß eine farbige oder hellgraue Weste.
Ein weißes Hemd ergänzt den Cutaway-Look neben einer silbergrauen Krawatte. Bei einer Trauerfeier gilt hingegen eine Krawatte in schwarz als angemessen. Das Cut-Hemd verfügt über umschlagbare Manschetten, die für einen eleganten Touch sorgen. Der Cutaway, oder Cut, selbst ist einreihig und wird traditionell mit einem Knopf versehen. Klassischerweise kommt diese edle Herrenanzugjacke für den Tag in grau oder schwarz daher. Genau wie der Frack auch, wird der Cut nie mit einem Gürtel getragen. Vielmehr stellen Hosenträger eine stilsichere Wahl dar.
Die Bezeichnung „Cutaway“ leitet sich im Übrigen von der ursprünglichen Form dieses traditionellen Gehrocks ab. „Cut“ verweist schließlich auf die abgeschnittenen Ecken des stilsicheren Herrenbekleidungsstücks, welches seinen Ursprung im England des späten 19. Jahrhunderts fand und inzwischen nicht nur in ganz Europa weit verbreitet ist.

Den Cut mit den passenden Accessoires aufwerten

Dunkle Schuhe aus Lackleder sorgen beim Cutaway für das besondere Etwas. Gleiches gilt auch für dunkle Kniestrümpfe. Kürzere Strümpfe sollten Sie zum nobelsten der Herrentagesanzüge hingegen unbedingt meiden. Denn der stilsichere Mann zeigt kein Bein. Anstatt einer regulären Krawatte können Sie sich auch für ein Plastron entscheiden.
Diese breite, weiße Krawatte wird auch als Ascot (in Anlehnung an das traditionsreiche Pferderennen), als Ascot-Krawatte, als „day cravat“ (Tageskrawatte) im Englischen sowie als Krawattenschal bezeichnet. Auf keinen Fall sollte Ihre Wahl jedoch auf eine Fliege zum Cut fallen. Denn anders als beim Frack stellt diese beim Cutaway keine standesgemäße Wahl dar und verstößt gegen den gängigen Cut-Dresscode.
Wer diesem äußerst formellen Outfit eine persönliche, individuelle Note verleihen möchte, setzt entweder auf eine Blume oder ein wertiges Einstecktuch. Vor allem eine weiße, lieblich anmutende Chrysantheme im Cut-Knopfloch hat sich bewährt. Auch ein Zylinder in silbergrau oder schwarz darf als noble Kopfbedeckung bereits am Vormittag mit dem Cut kombiniert werden. Wollen Sie Ihrem Cutaway hingegen ein noch eleganteres Aussehen verleihen, so dürfte Ihre Wahl auf einen Stock sowie Glacéhandschuhe fallen. Ein Stock in strahlender Klavierlackoptik kann einen höchstfeierlichen Anlass beispielsweise auf sehr ästhetische Art und Weise untermauern.

Der Cut-Dresscode rund um die Welt

Als Träger dieses noblen Tagesherrenanzuges sollten Sie sich bewusst sein, dass sich der Cut-Dresscode landesabhängig verändert. Während ein komplett schwarzer Cutaway hierzulande ausschließlich zu Beisetzungen und Trauerfeiern getragen werden sollte, handelt es sich dabei in Spanien um eine weit verbreitete, hochfestliche Hochzeitsbekleidung für Herren. Ohnehin ist der Cut bei Adelshochzeiten in Europa der klare Favorit vieler stilsicherer Gäste. Finden Sie in unserem Stilberater das passende Outfit für jeden Anlass.
Im Vergleich zum Smoking oder Frack eröffnet Ihnen der Cutaway auch hierzulande bei der Farbwahl einen weitaus größeren modischen Spielraum. Immerhin können Sie sowohl bei der Cut-Jacke als auch der Weste eine eigene, expressive Farbwahl treffen, die jedoch dem Anlass angemessen sein sollte. Fällt Ihre Entscheidung auf ein hellgraues Jackett, so gilt es zu bedenken, dass Ihre Cut-Hose und –Weste in diesem Fall unbedingt aus demselben Stoff wie die Cutaway-Jacke selbst bestehen sollten.